Herzlich Willkommen - Volkstanzgruppe Bittelschieß
Herzlich Willkommen - Volkstanzgruppe Bittelschieß

Beachten Sie bitte, dass bei den Veranstaltungen der Volkstanzguppe Bittelschieß fotografiert wird und diese Bilder hier veröffentlicht werden. Wir können keine Rücksicht darauf nehmen, dass einzelne Personen nicht fotografiert werden möchten.

Die neuen Termine sind online.

Musikantentreffen am 8. Februar 2020

 

Auch dieses Jahr lädt Hubert Griesser wieder seine Musikantenfreunde nach Bittelschieß ein. Eine bunte Mischung aus Blas- und Streichinstrumenten spielt zusammen zum Tanz auf.

 

Polka, Walzer, Schottisch, Zwiefacher usw. können getanzt werden.

 

Wir freuen uns wieder auf einen wunderschönenen Abend. Musikanten, Tänzer und Zuschauer sind willkommen.

Beginn ist um 19 Uhr im Bürgerhaus in Bittelschieß

 

Neujahrsempfang der Gemeinde Krauchenwies

 

Am Sonntag, 12. Januar waren wir auf dem Neujahrsempfang der Gemeinde Krauchenwies eingeladen. Anlass war unser 20jähriges Jubiläum, das wir 2020 feiern dürfen. Herr Bürgermeister Spieß wünschte sich 2 Paare in Tracht. Beim Empfang wurde für alle Jubiläumsvereine ein Kuchen angeschnitten. Vielen Dank für diesen Einstieg in unser Jubiläumsjahr.

Anfahrt mit Verpflegung

Immer die Letzten aber nicht die Einzigen!

 

Besuch auf der Volkstanzwoche

 

Ein Brief:

Nach der schönen Neujahrswanderung  haben wir am 3. Januar unseren 2. Termin in 2020 wahrgenommen.

Die Reise ging nach Bad Schussenried, um beim öffentlichen Tanzabend der Volkstanzwoche teilzunehmen. Auf der Volkstanzwoche waren dieses Jahr Agnes, Hubert, Martina und Christine mit Marleen.

 

Gestart in Bittelschiess (Moni),  über Hausen (Ingrid) , Krauchenwies (Klara)  und Ostrach (Martha, die uns auch mit bester Verpflegung versorgt hat) fuhren wir in Richtung Schussenried, mit sage und schreibe 5 Navis: das eine im Auto, eines auf dem Beifahrersitz, und 3 auf dem Rücksitz!!!! Eines hat den schnellsten Weg gesagt,  das 2. den Kürzesten,  das 3. nur über Hauptstraßen und das 4. oft den falschen Weg vorgeschlagen.

 

Es war das erste Mal das ich mit 4 Frauen unterwegs war die alle nach dem nächsten Parkplatz gefragt haben, aber nicht wegen dem Klo, nein,  nur um Sekt nach zu schenken. Nachdem ich mich erfolgreich weigerte,  hat eine Rotphase an der Ampel die Gelegenheit ergeben.

 

Angekommen, haben wir dann unsere Tanzfreunde aus Winterstettendorf getroffen und unsere Bittelschiesser.

Klar, haben alle reichlich geredet,  getanzt,  und gefeiert.

 

Zufrieden und begeistert,  haben wir nicht gemerkt dass die Veranstaltung zu schnell vorbei ging. Die Tänzer in den roten T-Shirt sind wieder die Letzten gewesen. Der Saal war leer. 

 

Nach einer 1/2 Stunde reden im Stehen und in Jacke, haben wir uns dann doch verabschiedet und sind den Rückweg nach Bittelschiess angetreten,  diesmal OHNE NAVI! Die waren einfach zu Müde.

 

Es war ein richtig schöner Abend, unterwegs und beim Tanz.

Leider habe ich nirgendwo ein Christbaum Loben dürfen. 

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. 

 

Grüßt euch ein "...fast Geisterfahrer"

Nun ist es amtlich: Der 

NIEDERBAYRISCHE MUSIKANTENSTAMMTISCH

spielt an unserem Jubiläumsjahr zum Tanz am Danzfest auf!

 

Was 2003 als lose Verbindung von gleichgesinnten, jungen und spielfreudigen Musikanten aus Niederbayern und der Oberpfalz in Münchner Gastwirtschaften mit Musikantenstammtischen begann, hat sich über die Jahre zu einer etablierten Musikkapelle entwickelt. Mittlerweile gibt es den Niederbayerischen Musikantenstammtisch heuer bereits seit 15 Jahren.

 

Wir freuen uns sehr, nun schon zum wiederholten Mal den Musikantenstammtisch bei uns begrüßen zu dürfen. Das verspricht ein tanzwütiges Danzfest zu werden. Sie werden um 19 Uhr mit dem Danzfest beginnen.

Seniorennachmittag Krauchenwies

 

Am Sonntag, 1. Dezember durfte die Volkstanzgruppe beim Seniorennachmittag in Krauchenwies die Gäste unterhalten. Mit unserer Volkstanzmusik und mit Verstärkung von Anton Gmeiner am Akkordeon tanzten wir 5 Tänze. Martina Fink erzählte den Gästen noch von unserer Tracht:

Die Tracht ist keine überlieferte Tracht. Sie wurde mit dem Trachtenberater Hohl zusammengestellt. Es ist eine oberschwäbische Bauerntracht um 1815. Die Bauerntracht zeigt sich bei den Damen an den Baumwollschürzen und Kordeln anstelle von Seide und Silber. Die Jacken der Männer sind weiss da Bittelschieß zu Hohenzollern gehört und die Militärfarbe dort weiss war. Die jungen Männer brachten ihren Militärjacken mit nach Hause und verwendeten sie als Sonntagsjacken. Besonderheiten sind das Verlobungsband, das die Verlobten und verheirateten Frauen tragen sowie die Becherhaube. Das Band und die Becherhaube würde Abbildungen auf Votivtafeln in Wallfahrtskirchen aus der Umgebung nachempfunden. Die Becherhaube ist ein Vorläufer der Radhaube. Junge Mädchen tragen kleinere Hauben mit längeren Bändern. Auf diesem Wege wollen wir noch anmerken, dass die Frauentracht von den Trägerinnen komplett selbst angefertigt worden ist. Darauf sind wir sehr stolz. Unter anderem haben wir damals viele Leintücher für die Blusen von Frau Schöllhammer bekommen. Nochmal vielen Dank dafür. Die Männertracht wird von einem Trachtenschneider gefertigt.

Vielen Dank für diesen schönen Auftritt. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Volkstanzgruppe Bittelschieß